Das Engagement von Lese- und SprachpatInnen an Münchner Schulen – ein Erfolgsmodell

Im Rahmen des Projekts LESEZEICHEN vermittelt die Freiwilligen-Agentur Tatendrang seit 2008 Ehrenamtliche an Münchner Schulen, um Schülerinnen und Schüler beim Lesen und Sprechen lernen zu unterstützen. Der Erfolg des Projekts beruht zum einem auf dem ehrenamtlichen Einsatz der vielen Freiwilligen, die ihre Zeit, Kreativität und ihr Einfühlungsvermögen zum Wohl Münchner Schulkinder einsetzen. Genauso wichtig für das Gelingen war und ist die Bereitschaft der Schulen, bei der Betreuung der Freiwilligen zusätzlich Zeit zu investieren. Dies ist uns und den Freiwilligen sehr bewusst. Wir erfahren vor Ort in den Schulen, wie engagiert und gefordert die meisten Lehrkräfte sind. Es ist uns allen ein Bedürfnis, diese Erfahrung in die Gesellschaft zu tragen.

Wir bieten den Schulen folgende Vorteile:

  • Die Freiwilligen sind hoch motiviert und arbeiten rein ehrenamtlich ohne jede Aufwandsentschädigung. Die jährliche Fluktuation ist mit rund 10 Prozent äußerst gering.
  • LESEZEICHEN unterstützt die Schulen beim Freiwilligenmanagement und entlastet die Schulen nach Kräften bei den organisatorischen Aufgaben.
  • LESEZEICHEN ist in der Regelförderung der Stadt München und damit ein verlässlicher Partner.

In den kommenden Jahren wollen wir vor allem weitere Mittelschulen aufnehmen.